Göttlichkeit

Göttlichkeit

Göttlichkeit

In Indien grüßt man sich mit Namasté, das entstammt aus dem Sanskrit und heißt frei übersetzt so viel wie  „das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in Dir.“

Es gibt eine Überlieferung nach der Mahatma Gandhi  Albert Einstein auf die Frage, was er mit dem Gruß Namasté ausdrücken wolle, geantwortet haben soll: "Ich ehre den Platz in dir, in dem das gesamte Universum wohnt. Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir. Ich ehre den Platz in dir, wo, wenn du dort bist und auch ich dort bin, wir beide eins sind."

Hier in der westlichen Welt haben wir vergessen, dass göttliche Impulse uns beleben und durch uns wirken möchten. Wenn wir tief in uns das Göttliche spüren, dann öffnet sich das Tor der Selbstliebe und unser Nächster wird ebenfalls in das Licht der göttlichen Würde gestellt.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Mein Heilgebet

MP3-Download

Mit Klavier und Streichern untermalt bindet Dich dieses Heilgedicht in die heilenden Kräfte der göttlichen Schöpfung ein.

2,99 € *
*
umsatzsteuerbefreit nach §19 UstG